der alltägliche wahnsinn..

Hallihallooo,

wir wollte auch mal wieder was von uns hören lassen. Allerdings, es gibt nicht wirklich was zu erzählen. Verdammt. Im Moment ist bei uns absolut gar nix los… bloß der alltägliche Wahnsinn.
Oh mir fällt grad eine, ich kann euch vom letzten Frühfördertreff erzählen der am Dienstag war. Diesmal war es wieder eine kleine überschauliche Runde, ich, Sophie und Vivien. Na gut, und der ihre Mama meine Mama, Frau Böhm und noch zwei Praktikantinnen. Aber es war tooooootal lustig….jetzt machen wir am Anfang immer ein Begrüßungsritual : und zwar singen wir dann immer zu jedem Kind (mit mir wurde angefangen hihi ) auf die Melodie von Bruder Jakob : Wo ist der Jeremy? Wo is der Jeremy? Da bist DU – Da bist du! Wie gehts dir denn heute? Wie gehts dir denn heute? Ich hoffe doch recht gut? Ich hoffe doch recht gut!
Man, ich kann euch sagen das fand ich lustig hihii… hab kräftig mit in die Hände geklatscht. U nd dann ging das so Reih um. In der Mitte vom Kreis lag so ein Verführischer Button.. udn als noch alle schön am singen waren hab ich die Flucht ergriffen und bin direkt in die mitte unseren Kreises gekrabbelt.. und hab erstmal kräftig auf den Button gedrückt. Ha, und ihr glaubt nicht was  passiert ist.. aufeinmal flogen HUUUUUUUNDERTE von Seifenblasen durch die Luft… der Button gehörte also zu einer Seifenblasen maschine…. seeeehr coole Sache!Damit war meine Lieblingsbeschäftigung während des Treffs schon mal ganz klar. Es wurde noch Rutsche usw aufgebaut, aber nene .. mich hat nichts von dieser Maschine wegbekommen.

So ich bin dann mal wieder weg,ne? Muss mit Mama kuscheln, die ist nämlich krank….
bis denniiiiiii

knutscha…

Verfasst von

Ein inklusiver Famlienblog für jedermann! Hier geht es um das Leben mit 2 Räuberjungs. Jerry hat das Down-Syndrom und Autismus. Aber es geht bei Jerrys Welt in Zukunft um alle Themen rund um die Familie :)

3 Kommentare zu „der alltägliche wahnsinn..

  1. Hallo!
    Ich mag Seifenblasen auch. Immer am Schluss meiner Ergotherapie rufen wir den Bär (ein Seifenblasenbär) und Frau Schneider pustet mir zum Abschied diese Dinger über. Schöööön.
    Ich hoffe bald ist doch was los bei Dir wenn wir uns hoffentlich treffen und knuddeln können.
    Deine Jolina

    Gefällt mir

Ich freu mich über dein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s