Sprache, der 1. kleine Fortschritt

Huhuuuuuuu,

die meisten von euch wissen ja , das es bei mir in Sachen Kommunikation eher langsam  voran geht.
Auch die Guk-Gebärden nehme ich ja -so wie es Mama scheint – aus Prinzip schon nicht an. Außer halt Trinken, und Essen. Seit neustem versucht sie mir „Nochmal“ bzw “ mehr “ einzutrichtern .. mich juckt es nicht die Bohne. Grins mir dabei nur einen ab, aber naja Mama..die Hoffnung stirbt zuletzt, oder wie war das?

Aufjedenfall, hatte ich bislang meine eigene Technik Mama dazu zu kriegen zu mir zu kommen wenn sie nicht im Zimmer war! Na? Wollt ihr raten?

RICHTIIIIIIIIIIIIIIG… EINMAL EINE RUNDE WINSELN-JAMMERN-MECKERN.. und wenn alles nichts half, dann einfach den Kopf auf den Boden hämmern. Leider, muss ich sagen.. scheint das ganze nicht mehr so wirklich zu funktionieren…
Mama ignoriert das ganze immer mehr und mehr … Verdammt.

Aber ganz ehrlich, mich nervt es auch..diese jammern und winseln… daher hab ich mir heute gedacht, ma eine andere Methode auszuprobieren.. Und siehe da.. es hat geklappt 🙂 .. eine Freundenstrahlende Mama (und das obwohl ich ihr heute mächtig auf den Keks gehe .. – kranke Männer/Jungs halt,ne)  kam zu mir ins Zimmer.
Nein nein, ich habe KEIN wort gesagt… soweit bin ich dann doch noch nicht..
Ich hatte Durst, und  hab einfach mal ein Schmatz-Geräusch versucht (hört sich an, als wenn ich an der Flasche sauge -und sieht so aus, wie auf dem Bild)

und Mama kam ins Zimmer und ich hab ihr direkt die Trink-Gebärde hinterher gepfeffert, damit sie auch wirklich versteht was ich wollte… hat sie aber auch so…

Und nun mache ich das heute schon den gaaaaaaaaaaaaanzen Tag… 🙂 …
Ist das nicht cool????

Liebe Grüße
Euer Jerry

Verfasst von

Ein inklusiver Famlienblog für jedermann! Hier geht es um das Leben mit 2 Räuberjungs. Jerry hat das Down-Syndrom und Autismus. Aber es geht bei Jerrys Welt in Zukunft um alle Themen rund um die Familie :)

2 Kommentare zu „Sprache, der 1. kleine Fortschritt

  1. Bravo Jerry, wenn Du weiter so machst, dann wird die Mama alles Dir alles vor die Füsse legen. Probier das mal aus. Sag mal „Mama“….irgendwann wirst Du das sagen und ich denk, dass sie dann einen Freudenschrei loslässt den ich bis hierher hören kann.
    Schlaf gut
    Elisabeth

    Gefällt mir

Ich freu mich über dein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s