3 Minuten!

Es gibt Momente da vergehen 3 Minuten wie im Flug. 
Sie kommen einem vor wie 3 Sekunden.
Es gibt aber auch die 3 Minuten die einem vorkommen wie Stunden. 
 
Meistens vergehen die wundervollen 3 Minuten viel zu schnell. 
Und die unangenehmen 3 Minuten wollen irgendwie gar nicht vergehen. 
Oder wenn man auf etwas wahnsinnig tolles warten muss. 
 
Eben hatten wir hier eine diese wenigen Momenten, 
diese 3 Minuten, 
die uns beiden vorkamen wie Stunden! 
 
 
 
Es waren nicht nur paar Sekündchen die er Frei stand.
Nein es waren 
wundervolle, unvergessliche, herzerwärmende 
3 Minuten!!!
3 Minuten die ich definitiv nie vergessen werde :).
Denn es bringt uns wieder ein Riesen Schritt dem aus freien Stücken laufen näher! 
Und diese leuchtenen, stolzen und glücklichen Kinderaugen… 
Es wurde nach links geschaut, und es wurde nach rechts geschaut.
Und den Augen wurden selbst kaum getraut. 
Ach mensch, 
mein großes Räuberkind.
Ich bin sooo sooooo stolz auf dich!
Du gehst deinen Weg! 
Da bin ich mir ganz ganz sicher!
 
 
Liebste Grüße 
Nike
 
PS: Ich weiß das es 3 Minuten waren :).. ich hielt mein Handy in der Hand xD

Verfasst von

Ein inklusiver Famlienblog für jedermann! Hier geht es um das Leben mit 2 Räuberjungs. Jerry hat das Down-Syndrom und Autismus. Aber es geht bei Jerrys Welt in Zukunft um alle Themen rund um die Familie :)

25 Kommentare zu „3 Minuten!

  1. Jubel, Trubel, Kreisch….

    Ich habe gerade euren wunderschönen Blog entdeckt und diesen Beitrag gelesen. Ich hätte ihn ebenso verfassen können… Musste dabei an den 12.10.2012 denken, da hatten wir unsere ´3 Minuten´!

    Ich hoffe für euch, dass immer weiter bergauf geht!

    LG aus Berlin von Melanie mit Timo

    Gefällt mir

  2. Was ein Meilenstein!!!! Danke, dass wir daran teilhaben dürfen!
    Der Lausejunge hat sich gestern auch das erste Mal frei hingestellt. Großzügig gezählt waren es drei Sekunden, aber ich kann deine Freude soooo nachvollziehen 🙂

    Weiter so, kleines Räuberkind!

    Gefällt mir

  3. Oh wie schöööön 🙂

    ich weiss selber wie es ist wnen ein kind etwas nur für ein paar Sekunden schafft.
    ich weiss selber ncoh wie cih geweint habe als mein Sohn mit 3 jahren das erste mal „Mama“ zu mir sagte und davor kein Wort geredet hatte.

    Ich drücke euch die daumen.. es wird alles gut gehen und er wird bald so viel Freude am laufen haben. Die kleine freundin von meinem Sohn ist auch ein Downie Mädchen und sie wollte erst gar nciht laufen und auf einmal mit 3 jahren stand sie auf und lief als hätte sie nie etwas anderes gemacht.

    jeder kleine neue Schritt den ein besonderes Kind lernt ist das größte Glück was man haben kann. naja finde ich.

    ich freu mich total mit euch 🙂

    LG Rina

    Gefällt mir

  4. oh das ist ja so toll. Jeder hat sein eigenes Tempo in seinem Leben <3 <3 <3 <3
    Alles Liebe von Ivonne Erwig mit Georg (hat gerade vor 2 Wochen das freie Laufen geschafft!)

    Gefällt mir

  5. Wenn ich bedenke, wie froh wir sind, wenn unser kleiner Neffe jetzt mit 1 1/2 Jahren langsam anfängt zu laufen und wir uns wie Bolle freuen, dann musst du ja noch UMSO stolzer und freudiger sein, denn bei Jerry ist es ja glaube ich nicht so sicher, ob er läuft, oder hab ich es falsch verstanden? trotzdem, glückwunsch! 🙂

    Und Jerry hat sich ja total verändert, finde ich, ein bisschen moppeliger im Gesicht, er wird immer immer süßer :))

    Gefällt mir

Ich freu mich über dein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s