Der Nikolaus un der Rest vom Weihnachtsgedöns

Aaaah, wie herrlich…
 heute ist der erste Tag wo ich sagen kann, ich weile wieder unter den Lebenden. 
Janz schön übel wenn man eine Woche so flach liegt, als hätte man einen mit ner Bratpfanne überbekommen. 
Mich hatte die Grippe erwischt, und dit richtig richtig übel, dit sach ich euch! N Wunder das ich nicht gestorben bin. Ehrlich jetzt. Die Woche musste der Held sogar einen Tag von der Arbeit früher nach Hause, weil ich hier nichts mehr gebacken bekommen habe … ! 
Richtig schlimm wenn man mitten im Weihnachtsstress  uff der Nas‘ liegt ;). 
Aber ich wäre ja nicht ich, wenn mir das zeitweise nicht wumpe gewesen wäre. Eine Woche nur liegen? Nöö, nicht mit mir. Dit kann ich wirklich nicht. Ich bin zwar ein Weltmeister am Wochenende im lange schlafen (ich könnt den ganzen Tag verpennen, kein Scherz), aber wenn ich wach bin, bekomm ich dann doch Hummeln im Hintern.  Also habe ich wenigstens mal die Weihnachtsdekokiste rausgekramt aus den tiefsten Abgründen unseres Kellers (oh Gott, da wollt ihr wirklich nicht reingucken). Danach war ich echt fertisch für den Tag – ihr müsst wissen, dort unten was raus zu holen bzw überhaupt was zu finden bedeutet vollen Körpereinsatz.. über Kisten drüber klettern, Taschen von der einen Ecke in die nächste Ecke werfen etc. Aber nur ein Genie beherrscht das Chaos ;), also ich bin n Genie! Is klar? Naja okay, in die Stadt hab ich mich auch mal ganz kurz geschlichen , um mal Ausschau zu halten, was es dieses Jahr denn so gibt. (Das ich nicht mit leeren Tüten und Taschen nach Hause gekommen bin, ist an dieser Stelle wohl selbsterklärend,oder?) 
Ich liiiiebe ja Weihnachten. Ich liebe es alles schön zu schmücken, Kekse zu backen, den Schnee, Glühwein, Weihnachtsmärkte .. strahlende Kinderaugen.. einfach alles! Blöd ist aber.. wenn der verehrte Held um die Weihnachtszeit zum Grinch mutiert. Grummel! Da fallen dann so Sachen wie “ Du hast sie nicht mehr alle!“ nur weil ich mir mal wieder was schönes überlegt hab, oder gekauft habe… tztz! Aber nöhööö, mein Weihnachtsspass lass ich mir nicht nehmen (sorry Hasibert.. höhö.. (er hasst es) da musste durch… wusstest worauf du dich mit uns einlässt ;)) 
 
Jedenfalls hab ich doch zuuuum Glück noch mein geliebtes Räuberkind – der mir eine große Hilfe ist.. vorallem beim alltäglichen umdekorieren … sobald ich ihn loslasse auf die Wohnung, darf ich hinterher flitzen und alle Dinge von der einen Ecke in die Nächste räumen, somit sieht es hier grade jeden Tag etwas anders aus 😉 , denn soviel Glitzern und Funkeln, dass ist zuuuu verlockend für den Räuber. Da können die Patschehändchen einfach nicht wegbleiben, auch wenn Mama und Papa zum 10000.Mal “ Neiiiin Jerry“ rufen! (Okay, an dieser Stelle bin ich selbst Schuld.. wat such ich mir auch BUNTES GLITZERgedöns aus? Und überhaupt warum hänge ich diese weiße Sternengirlande auf… und was soll das mit den Lichterketten? ) Aber hauptsache ist doch, alles ist schöööön 😉 Das gleiche gilt im übrigen auch für sämtliche Läden! Unglaublich, wie schnell da im Einkaufszentrum die langen Beinchen vom Räuberkind werden können! Und jeder Weihnachtsbaum, jedes Glöckchen, jede Lichterkette.. es wird aaaalles jaaanz jenau beobachtet. 
 
So, aber jetzte mal zum Herrn Nikolaus.. der war bei uns natürlich auch. Ist auch klar? Denn trotz allem ist der Räuber natürlich ein wahres Schmuckstück (auch wenn sein enorm gewachsenes Selbstbewusstsein, ihn hin und wieder daran hindert auf uns zu hören 😉 – hat er es eigentlich jemals?) Berechtige Frage, wenn er denn wirklich mal hört, sitzen der Held und ich da .. und über unserem Kopf sieht man wahrlich wie zig Fragezeichen aufploppen .. plopp- plopp-plopp.. und gleichzeitig die Frage ertönt: „Was war dit denn jetzt?“ Hä?“ und riesige Glubscheaugen dazu!
Aber wäre dit Räuberkind nicht dit Räuberkind, wäre der Name Räuberkind auch ziemlich unnötig,nech? 
Alsooo, aber zurück zum Nikolaus. Gestern haben habe ich ihn an seinem Patschehändchen genommen und habe ihn gefragt, ob wir dem Nikolaus Kekse hinstellen wollen, da er ganz gewiss ganz schön hungrig sein wird .. der Räuber „sachte“ eindeutig „JA“ (also mit seinem Talker) .. aber Milch? Nööö…! Essen bekam der Nikolaus also, aber Milch gabs bei uns keine.. die musste er sich also wo anders holen. Aber der Räuber meinte es nur gut (hoffe ich mal 😉 ) .. denn wie kann man bitte dem Nikolaus „Milch“ anbieten, dieses eklische Zeug da!  
Alsoo wir stellten Teller, Stiefel und Kekse vor unsere Haustür… (an der Stelle muss ich erwähnen, dass ich ehrlich den Eindruck hatte, das er es dieses Jahr wirklich wahrgenommen hat dit Ding mit Nikolaus usw. ) denn am nächsten Morgen, nachdem wir uns angezogen hatte,sind wir dann zur Tür gegangen … und uuuh… große Kulleraugen, und man sah richtig wie in seinem Köpflein die Gedankenblase aufploppte „Wie jetzt?“ Und schaute erstmal nach rechts und dann nach links ob auch ja die Luft reinwahr (allerdings hatte mein Akku nach diesem Bild schon kein Bock mehr, somit gibts leider keine weiteren Bilder) 
 
 
Aber mir hat da jemand zugemunkelt, dass das heute wohl noch nicht alles gewesen sein soll. Demnach gibts dann hoff ich später noch n paar Bildchen ;)… 
 
 
Liebst 
die Nike

Verfasst von

Ein inklusiver Famlienblog für jedermann! Hier geht es um das Leben mit 2 Räuberjungs. Jerry hat das Down-Syndrom und Autismus. Aber es geht bei Jerrys Welt in Zukunft um alle Themen rund um die Familie :)

Ich freu mich über dein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s